Nach oben

Legesystem

Kartenlegerin Claudia: Legesystem

Legesysteme - Das Keltische Kreuz und Co.

Beim Kartenlegen gibt es viele verschiedene Legesysteme. Erfahrene Kartenleger entwickeln oft im Laufe der Jahre ihrer Beratungstätigkeit eigene Legesysteme. Nicht jedes System ist für jede Fragestellung gleich gut geeignet. Daher gibt es keine klaren Vorgaben oder Regeln, wie das jeweilige Kartendeck ausgelegt werden muss.

Der Wunsch, sein Schicksal beherrschen und in die Zukunft schauen zu können, ist wohl so alt wie die Menschheit selbst. Bereits im alten Babylon, China, Indien und Ägypten gab es Wahrsager, die sowohl mit als auch ohne Karten den Menschen ihr Schicksal deuteten. Im Laufe der Jahrhunderte verbreitete sich die Kunst des Kartenlegens über die ganze Welt. So gibt es mittlerweile auch eine Vielzahl von Legesystemen, die für die verschiedenen Kartendecks zur Anwendung kommen können.

Allgemein- und Entscheidungsfragen

In diesem Bereich sind Fragen zu ganz verschiedenen Themen des Lebens möglich. Hierzu eignen sich die nachfolgende Legesysteme bestens:

Das Keltische Kreuz:



Hierzu muss angemerkt werden, dass es diese Variante mit zehn und mit 13 ausgelegten Karten gibt. Werden zehn Karten gelegt, so gibt die erste Karte die Fragestellung wieder, während die anderen Karten die Umstände drumherum beschreiben und sowohl Fragesteller wie auch das Umfeld die neue Entwicklung, die ebenfalls angezeigt wird, sehen. Diese klassische Legemethode wird gerne auch von Anfängern verwendet, da sie einfach und klar die Situation darstellt. Mit 13 Karten wird auch der mögliche Ausgang der Situation beleuchtet und mit zwei Karten weiter ausgeführt. Zudem gibt es eine Sondervariante des Keltische Kreuzes. In diesem Fall wird es zweimal mit 13 Karten ausgelegt. Die Hauptaussage findet man im zuerst gelegten Kreuz. Die Aussage des zweiten Kreuzes untermauert bzw. ergänzt die Aussage des ersten.

Das Kleine Kreuz:



Auch dies ist mit allen Kartendecks legbar. Es besteht aus vier Karten: Darum geht es; das sollte man nicht tun; das sollte man tun; dorthin führt es. Da es auf viele Fragestellungen anwendbar ist, können die Fragen bzw. die Aussagen variieren.
Der Überblick mit 13 Karten:

Er gehört zu den Legesystemen, die nur vom erfahrenen Kartenleger verwendet werden sollte, da für seine ausführliche Deutung sowohl Erfahrung als auch Lebenserfahrung notwendig sind.

Liebe und Partnerschaft

Diese Fragen stellen einen Grossteil beim Kartenlegen dar. Hier können folgende Legesystem zur Anwendung kommen:

Partnerschaft - Gemeinsam eine Lösung finden: Hierbei werden fünf Karten gelegt: Mein Partner; Ich; Darum geht es ihm/ihr; Darum geht es mir; Lösung.

Partnerschaft - Schneller Überblick: Er wird mit drei Karten vollständig: Mein Partner; Ich; Unsere gemeinsame Chance.

Liebe - Verliebtheit:  Die gesamte Situation zwischen dem möglichen Partner und dem Fragesteller wird von allen Seiten beleuchtet. Es werden hierfür sieben Karten gezogen.

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer oder wie bereits erwähnt, ganz individuelle Legesysteme, dessen sich das Medium bedient. Ganz gleich welches Problem Sie quält, welche Entscheidung es zu treffen gilt oder ob Sie einfach nur Ihr eigenes Ich und Ihren ganz persönlichen Weg erkennen möchten, mit dem passenden Legesystem kann all dies geklärt werden.


© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise


Kartenlegerin Claudia

Mein Name ist Claudia, und ich bin eine versierte Kartenlegerin. Haben Sie Mut und Vertrauen und lassen Sie sich verzaubern von der Welt des Kartenlegens.

Hier mehr über Claudia erfahren


Hotlines
0901 900 113
(sFr. 2.99/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24407
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 280 64
(€ 2.04/Min.)
Alle Netze
0900 310 204 709
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK